Canopy Growth, das größte Cannabis-Unternehmen der Welt, hat einen Sitz in Spanien

Canopy Growth, das größte Cannabis-Unternehmen der Welt, hat einen Sitz in Spanien

Durch: Laura Rueda Ärtzlich

Canopy Growth Corporation gilt zur Zeit als das größte Cannabis-Unternehmen der Welt. Das geht sogar so weit, dass der internationale Produzent und Händler von Bier, Wein und Likören Constellation Brands Inc (Corona, Modelo und Pacífico unter anderem) 35% der Firma kontrolliert. Dieser Marihuana-Gigant mit Sitz in Ontario (Kanada) kommt nach Spanien durch den vor einigen Monaten erfolgten Kauf von Cáñamo y Fibras Naturales, besser bekannt als Cafina, eine kleine spanische Firma aus Callosa de Segura in Alicante.

Canopy Growth, das größte Cannabis-Unternehmen der Welt, hat einen Sitz in Spanien

Die legale Cannabis-Industrie in Spanien

In Spanien tauchen immer mehr Firmen auf, die bei der legalen Cannabis-Industrie mitmachen. So auch Cafina, ein Projekt aus Alicante, das vor einigen Monaten die Bewilligungen der Agencia Española de Medicamentos y Productos Sanitarios (Spanisches Amt für Medikamente und Produkte des Gesundheitssektors, AEMPS) für die Schaffung von legalen Marihuana-Betrieben mit medizinischen oder forschungsorientierten Zielen erhielt.

Lizenzen für medizinische und forschungsorientierte Zwecke

Cáñamo y Fibras Naturales wurde 2014 gegründet und hat seine Sitz in der Provinz Alicante. Diese Firma hat eine Lizenz für den Anbau und Vertrieb von medizinischem Cannabis. Sie eingeschlossen existieren nur drei Projekte in Spanien mit der Bewilligung, Cannabis mit einem Gehalt von mehr als 0,2% an Tetrahydrocannabinol (THC) anzubauen, zu vertreiben und zu exportieren, immer unter der Voraussetzung, dass es medizinischen und forschungsorientierten Zwecken dient. Cafinaer hielt 2018 die allgemeine Lizenz und die Forschungslizenz von der AEMPS.

Cafina besitzt auch eine Anbaulizenz für Hanf und arbeitet an F&E-Projekten im Bereich des Verkaufs von Samen und bei der Extraktion von Cannabinoiden für Forschungszwecke in kleinem Umfang. Unter diesen Voraussetzungen stellen wir uns schnell einmal einen weit ausgedehnten Betrieb vor, aber das könnte falscher nicht sein, denn die Alicantiner haben lediglich 150m2 an Gewächshäusern. Deshalb könnte Canopy Growth daran interessiert sein, aus dieser Firma in unserem Land ihren Hauptsitz in Europa zu machen.

Canopy Growth, das größte Cannabis-Unternehmen der Welt, hat einen Sitz in Spanien

Canopy Growth und Cafina

Auf diese Art hat Canopy Growth den Prozess abgekürzt, indem sie ein Unternehmen erworben haben, das bereits im Besitz der Bewilligungen ist und die Kapazität hat, die behördliche Vorgaben zu erfüllen um eine Aufzucht zu starten oder Cannabis auf legale und automatische Weise zu vertreiben, wie es die Tageszeitung „El Confidencial“ beschreibt. Zur Zeit gibt es nur wenige Firmen in Spanien, konkret sind es 14, die über diese Lizenzen der AEMPS verfügen.

Strategische Positionierung

Nur wenig wird sich an der internen Struktur von Cafinaverändern, da ihr Generaldirektor Xavier Deláss Martínez während des Prozesses der Kapitalerweiterung seinen Posten behalten wird. Canopy Growth macht keinen Hehl aus seinen Absichten und der Präsident und stellvertretende CEO Mark Zekulin hat in einer offiziellen Mitteilung erklärt, dass

„… uns das Hinzufügen von Cafina erlauben wird, schnell unsere Präsenz in Spanien aufzubauen, unter Verwendung der existierenden Anbaulizenz als Ausgangsplattform, wobei wir zugleich garantieren, dass unsere kanadische Filiale, die größte der Welt, sich weiterhin um die medizinischen und genussorientierten Bedürfnisse der Kanadier kümmern kann.“

Durch den Erwerb von Cafina verbessert Canopy Growth seine strategische Position in Europa, denn sie werden langfristig den Bedarf an medizinischem Cannabis und an CBD-Produkten auf diesem Kontinent bedienen können. Zusätzlich zu diesem Sitz in Spanien verfügt Canopy Growth über 400.000m2 Anbaufläche in Odense (Dänemark) und über international zertifizierte Einrichtungen in Tültingen (Deutschland). Gegründet wurde die Firma 2013 von Bruce Linton und Chuck Rifici und damals hieß sie Tweed Marijuana Inc. Im Jahr 2015 wurde der Name auf Canopy Growth Corporation geändert.

Canopy Growth, das größte Cannabis-Unternehmen der Welt, hat einen Sitz in Spanien

Alcaliber und Juan Abelló

Die ersten Annäherungsversuche der Canopy Growth Corporation in unserem Land fanden mit Alcaliber statt, einer der weltweit führenden Firmen in der Morphin-Produktion für medizinische Zwecke. Dies ist ein spanisches Unternehmen und hat 60% Anteile von Torreal des Unternehmers Juan Abelló und ist im Besitz einer Lizenz der AEMPS für den Anbau von Cannabis. Am Schluss sicherte sich der britische Fonds GHO Alcaliber für mehr als 200 Millionen Euro.

Weitere ähnliche Fälle

Unser Land hatte bereits andere internationale Bewerber, denn Freedom Leaf, eines der größten Cannabis-Unternehmen der Welt, kaufte in Valencia Treibhäuser mit einer Fläche von fast 40.000m2 für den Anbau von Indoor-Hanf. Das Ziel dieses Kaufs ist es, zum größten Indoor-Produzenten von Hanf in Europa zu werden, denn auf dem Kontinent existiert ein aufstrebender Markt für CBD-Produkte, wie ihr CEO Clifford J. Perry erklärte.

*Fotografien Facebook Canopy Growth Corporation.

Kannabia Seeds Company sells to its customers a product collection, a souvenir. We cannot and we shall not give growing advice since our product is not intended for this purpose.

Kannabia accept no responsibility for any illegal use made by third parties of information published. The cultivation of cannabis for personal consumption is an activity subject to legal restrictions that vary from state to state. We recommend consultation of the legislation in force in your country of residence to avoid participation in any illegal activity.

Teilen: