multivariedad_ principal

Ist es eine gute Idee, verschiedene Cannabissorten im gleichen Raum zu kultivieren?

Durch: Daniel C. Anbau

Findest Du nicht, dass es etwas langweilig ist, immer die gleiche Marihuanasorte zu kultivieren? Was, wenn man etwas Neues oder mehrere Pflanzen mit unterschiedlicher Genetik für verschiedene Zwecke probieren möchte? Die offensichtliche Antwort ist, verschiedene Sorten in dem gleichen Raum anpflanzen, aber das ist nicht so einfach, wie es aussieht. Jede Sorte stellt unterschiedliche Ansprüche bezüglich Umgebung, Nährstoffe oder Beleuchtung, was eventuell schwer umzusetzen sein kann. Aber das soll nicht heißen, dass es unmöglich ist.

Für den Erfolg beim Selbstanbau von Cannabis müssen einige Faktoren berücksichtigt werden. Viele Züchter kultivieren gewöhnlich eine bestimmte Sorte, weil das einfacher ist, denn alle Pflanzen blühen zur gleichen Zeit, haben die gleichen Ansprüche an Nährstoffen oder Licht. Es gibt aber auch viele Vorteile, wenn Du Dich traust, Dich aus der Komfortzone zu bewegen, um Dich mit dem gleichzeitigen Anbau mehrerer Sorten zu befassen.

Auch wenn es technisch möglich ist, ergeben sich aus den unterschiedlichen Anforderungen vieler verschiedener Cannabispflanzen, die sich gleichzeitig ausbreiten, einige Probleme. Im Folgenden zeigen wir diese Anforderungen.

Faktoren, die bei der Planung einer Anpflanzung mit mehreren Sorten berücksichtigt werden müsssen

Es gibt verschiedene wichtige Faktoren, die sich auf die Machbarkeit einer Anpflanzung aus mehreren Sorten auswirken:

Genetischer Typ der Cannabispflanzen

Der erste Schritt besteht in der Auswahl passender Sorten, die miteinander kompatibel sind. Indica- und Sativa-Sorten weisen äußerst unterschiedliche Merkmale auf, was Anfängern daher die Aufgabe erschweren könnte. Dadurch, dass die Sativa-Sorten einen höheren Wuchs haben, besteht das größte Problem darin, ein einheitliches Pflanzendach zu wahren. Sonst könnten die Indica-Sorten verschatten und hätten weniger Licht zur Verfügung, was zu einem Wachstumsstopp führen kann. Hybrid-Sorten sind wiederum eine faktiblere Option für Anfänger, da sich ihre Eigenschaften leichter ausgleichen lassen.

Samentypen der Marihuanapflanzen

Man kann photoperiodische Sorten mit Autoflowering-Sorten anbauen. Hierzu muss man lediglich beide Typen mit der Lichtprogrammierung für die photoperiodischen Pflanzen kultivieren. Zum Beispiel kann man den Autoflowering-Sorten, zu gutem Wachstum verhelfen, indem man die vegetative Phase der feminisierten Pflanzen verlängert. So kann man die Auto-Sorten ernten, um dann die photoperiodischen Sorten auf die Blütephase einzustimmen. Für optimale Ergebnisse sollte man ein Verhältnis von Auto- und photoperiodischen Sorten von 3:2 einhalten.

Anforderungen an die Beleuchtung

Einige Sorten bevorzugen intensives Licht, während andere dies wiederum nicht gut vertragen. Du wirst feststellen, dass einige Pflanzen nicht so gut funktionieren, entweder weil das Licht für einige zu stark oder für andere zu schwach war.

Nährstoffanforderungen

Vielleicht mag es nicht besonders kompliziert klingen, dass jede Pflanze ein anderes Nährstoffverhältnis benötigt, aber wenn man mehrmals wöchentlich über Monate hinweg mehrere Rationen mischt, kann das ziemlich mühselig werden: Das lässt sich vermeiden, indem man Sorten mit kompatiblen Anforderungen mischt.

Raumbedarf und Zugänglichkeit jeder Pflanze

Wenn man viele Pflanzen in Reihen angeordnet hat, kann es recht kompliziert werden, an die hinten stehenden Pflanzen zu gelangen. Das macht es schwer, kranke Pflanzen zu identifizieren und selbst einfache Aufgaben wie Gießen und der Rückschnitt werden erschwert. Hier hilft es, sein Möglichstes zu geben, um einen optimalen Abstand für den Anbau von Marihuanapflanzen einzuhalten.

Optimierte Anbaumethoden

Zur Optimierung der Umgebung für möglichst viele Pflanzen ist es hilfreich, sich mit den verschiedenen Anbaumethoden auszukennen (SOG, SCROG, LST, Supercropping, Topping, FIM usw.). Eine effektive Strategie ist das Training der Pflanzen, indem man sie stutzt oder biegt, damit sie optimal Licht bekommen. Wenn Du Herausforderungen liebst, kannst Du so versuchen, dass alle Pflanzen gleich hoch und gleich breit werden.

Vorteile des Anbaus mehrerer genetischer Typen im gleichen Raum

Der gemeinsame Anbau mehrerer Sorten bietet – unabhängig davon, wie attraktiv einem das vorkommen mag – Vor- und Nachteile. Zu den Vorteilen gehören:

  • In der Vielfalt liegt die Würze: Wenn es ans Konsumieren geht, kannst Du die für den aktuellen Anlass perfekte Cola wählen, wenn Du gerade zum Beispiel eine anregende Sativa oder eine entspannende Indica brauchst. Oder wenn Dir eher nach etwas Fruchtigem zum Tagesbeginn oder später nach etwas Erdigerem zu Mute ist.
  • Maximierung der Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Ernte: Wenn man nur eine Sorte anbaut, muss man sie vor Pilzbefall, Schädlingen und anderen häufigen Bedrohungen schützen. Wenn die Anpflanzung ein Problem hat, sind wahrscheinlich alle Pflanzen betroffen. Wenn man mehrere Sorten gleichzeitig anpflanzt, verteilt man das Risiko, weil jede Cannabissorte durch ihre Genetik eine unterschiedliche Resistenz gegenüber dem spezifischen Problem aufweist.
  • Trägt zu einer besseren Anbauerfahrung bei: Herausforderungen erweitern Deinen Erfahrungsschatz. Nichts ist besser als die eigene Erfahrung und genau das bietet der Anbau verschiedener Sorten. Weil jede Pflanze spezifische Anforderungen hat, erschließt der gemischte Anbau nützliches Wissen, wenn man die Merkmale, Anforderungen und Bedingungen der verschiedenen Sorten im Vergleich zu den anderen korrekt einschätzen lernt und bietet so die Möglichkeit, die Kenntnisse auszubauen.

Nachteile der Anpflanzung verschiedener Sorten im gleichen Raum

Alles im Leben hat auch eine Kehrseite der Medaille und die Anpflanzung verschiedener Cannabissorten im gleichen Pflanzraum machen da auch keine Ausnahme. Es gibt einige erhebliche Nachteile wie zum Beispiel:

  • Größerer physischer und geistiger Aufwand: Man muss schon etwas dafür tun, die speziellen Anforderungen der verschiedenen Sorten zu erfüllen. Hierzu gehört auch der für die Regelung und Einhaltung der Gießpläne und der Nährstoffzufuhr erforderliche Aufwand. Das alles führt zu viel Arbeit, wenn man die Anpflanzung unversehrt verwahren möchte. Wenn Du Deinen Pflanzen keine Zeit widmen kannst, solltest Du Dir besser nicht vornehmen, verschiedene Sorten zusammen anzupflanzen.
  • Größerer Platzbedarf: Ein anderer Grund, weshalb man Sorten mit unterschiedlicher Genetik eventuell nicht zusammen anpflanzen sollte ist, wenn der Platzbedarf den verfügbaren Raum sprengen würde. Wenn die Anpflanzung zu dicht gedrängt ist, wächst das Risiko für Krankheiten, Schädlingsbefall und ein allgemein langsames Pflanzenwachstum.
  • Unterschiedlicher Erntezeitpunkt: Das bedeutet, dass sich der Grower an das Konzept der Ernte nach Blütezeitpunkt der jeweiligen Sorten gewöhnen muss. Wenn Du Deine Pflanzen lieber gleichzeitig abernten möchtest, wäre es vielleicht besser, keine verschiedenen Sorten zusammen anzubauen.

Welche Kannabia-Sorten kann man am besten zusammen anpflanzen?

Zum Abschluss hier einige Ideen für Sorten mit verschiedener Genetik, die gut miteinander im gleichen Anbauraum auskommen.

Sorten ähnlicher Größe und Form

Am einfachsten lassen sich die Sorten für die gemeinsame Anpflanzung vielleicht nach ihrer Größe und Struktur aussuchen. Hier einige Beispiele von Sorten, die ein ähnliches Wachstum aufweisen:

Sorten mit langer Blütedauer

Wenn Du Geduld hast, eine Weile zu warten und Du verschiedene Sorten zusammen anpflanzen möchtest, kannst Du Sorten mit einer Genetik mit langer Blütedauer wie eine der folgenden auswählen:

Schnell blühende Sorten

Wenn Du möchtest, dass Deine Pflanzen schnell wachsen, solltest Du Samen von Sorten wählen, die einen kürzeren Wachstumszyklus haben. Das gilt nicht nur für die Autoflowering-Sorten. Hier einige photoperiodische Sorten, die gut zusammen Wachsen:

Autoflowering-Sorten

Wenn Du etwas noch Schnelleres suchst, kannst Du mit Sorten einer Autoflowering-Genetik wie diesen nichts falsch machen:

Denk daran, dass dies nur Vorschläge zur Anregung sind. Die Kombinationsmöglichkeiten sind schier unendlich. Recherchiere also gut und wähle dementsprechend. Die meisten Grower pflanzen keine verschieden Sorten im gleichen Raum wegen der offensichtlichen Schwierigkeiten, die das mit sich bringt. Das heißt aber noch lange nicht, dass Du es deswegen nicht tun solltest oder dass es den Versuch nicht wert wäre, Deinen Vorrat mit schmackhaften Colas aller Art aufzustocken. Schließlich lässt das auch Deine Erfahrung als Grower wachsen.

Kannabia Seeds Company sells to its customers a product collection, a souvenir. We cannot and we shall not give growing advice since our product is not intended for this purpose.

Kannabia accept no responsibility for any illegal use made by third parties of information published. The cultivation of cannabis for personal consumption is an activity subject to legal restrictions that vary from state to state. We recommend consultation of the legislation in force in your country of residence to avoid participation in any illegal activity.

Low THC, Cannabinoids

CBG Auto

Von: 14.00€

Baby Boom Auto

Von: 105.00€

Karibbean Mango

Von: 8.50€

Teilen: